Denise Daenzer und Beat Müller
schrieb am 04.11.2019:

Vom Lago Maggiore an die Hamburger Elbe – ein Abstecher, den wir immer wieder sehr gerne geniessen. Dieses Jahr wollten wir mal ein paar Tage in Blankenese verbringen. Im Herbst, wenn die Blätter die Pärke vergolden. Auf einem unserer Spaziergänge haben wir dann dieses schöne und passende Gedicht gefunden:

Links liegt Hamburg,
rechts die Nordsee,
vorn Finkenwerder und
hinten bald Dänemark.
Um uns Blankenese.
Über und der Himmel.
Unter uns die Elbe.
Und wir: mitten drin.
(Wolfgang Borchers; 1921 - 1947)

Wir haben uns sehr wohl gefühlt im Lütthüs – und so nahe an der Elbe haben wir noch nie gewohnt. Ganz besonders hat uns auch die raffinierte, geschmackvolle und sorgfältig ausgebaute Einrichtung gefallen. Chapeau, liebe Frau Overbeck!

Pat & Patachon
schrieb am 10.07.2019:

Nach 4 Tagen möchte man mehr. Mehr Zeit im Lütthüs, mehr Hamburg, mehr Elbe. Durch Zufall hatte ich das Lütthüs im Internet entdeckt und spontan gebucht. Wer es lebendig mag, fährt mit Bus oder S-Bahn nach Hamburg rein. Alternativ mit Rad, oder zu Fuß den Weg direkt an der Elbe lang. Mit einer Pause an der Strandperle, mit Blick auf den Hafen und den vorbeifahrenden Schiffen. Hafen- und/oder Fleetfahrt sind Pflicht. Richtung Speicherstadt laufen, im Gewürzmuseum reinschauen. Im Barfood Deli den Mittagstisch, oder Birnentarte mit super leckeren Kaffee, mit Blick aufs Rathaus, vor dem Café Paris genießen. Abends ein Besuch im Schmidts Tivoli um danach die Ruhe in Blankenese zu genießen. Am besten mit einem Abschlussgetränk in der Kajüte, unweit des Lütthüs und wer Glück hat mit gratis Sonnenuntergang. Das Haus ist ein wahres Kleinod und ist liebevoll & bestens ausgestattet und wer sich vorher Gedanken macht, dass es auf 22qm etwas enger wird, lässt einfach 2 T-Shirts zuhause. Tipp: früh morgens die erste Tasse Kaffe auf der Bank vor dem Haus genießen und auf die ersten Schiffe warten. Danach den Elbhöhenweg erkunden. Tolle Aussichten und wenig los!

Susanne Huber
schrieb am 21.06.2019:

Wir verbrachten hier zum 1. Mal ein paar Tage im Lütthüs... und bestimmt nicht zum letzten Mal! Ein mit liebe zum Detail eingerichtetes Häuschen, das absolut Durchdacht alle Bedürfnisse für uns voll erfüllt hat. Wir waren hier zu Zweit und es war genau richtig. Die Anfahrt mit einem Tagesticket mit der S-Bahn nach Blankenese und anschließend mit dem Ringbus bis nach Krumdal fast vor die Haustüre ist ganz einfach. Mit leichtem Gebäck auch mit einem Leihfahrrad die Elbe entlang - auch super. Wir haben die Zeit hier mit Radfahren, Elbstrandspaziergängen und natürlich Pötte gucken direkt vom Sandstrand vor der Türe aus, Abendpicknick oder Sundowner in der Kajüte SB verbracht. ...und wunderbar gut geschlafen. Es war ein rundum gelungener, erholsamer und viel zu kurzer Aufenthalt.

Gabi & Eckhardt
schrieb am 27.05.2019:

Es gibt zahllose Arten, Süchte zu entwickeln. Das Lütthus zählt dazu. Obendrein kann das beschränkte Raumangebot ein Test für die Beziehung sein.
Wir hatten eine herrliche Woche in diesem klitzekleinen, liebe- und stilvoll gestalteten Häuschen. Wir kommen wieder. Falls jemand mit dem Auto anreisen will, Parkplatz mitbringen.

Anne & Axel
schrieb am 27.10.2018:

Klein, Fein & Gemütlich! Das Lütthüs ist einfach empfehlenswert.
Gerne kommen wir mal wieder. Vielen Dank für die tollen Tage!